UniLU

Tagung Lebensende: Daniel Hürlimann; Rechtliche Regulierung von Entscheidungen am Lebensende

Öffentlichkeitsarbeit

Gestützt auf die empirische Studie zu Entscheidungen am Lebensende untersucht der Referent die drei folgenden Problemkonstellationen: Erstens das Problem, dass Patientenwünsche am Lebensende nicht bekannt sind, zweitens die Überbehandlung auf Wunsch von PatientInnen oder Angehörigen und drittens die medizinische Versorgung in Heimen. Der Referent erläutert, welche staatlichen und standesrechtlichen Regulierungen in diesen Bereichen existieren und wo Verbesserungsbedarf besteht. Schliesslich präsentiert er mit Blick auf die Problemkonstellationen konkrete Regulierungsvorschläge.