UniBE

Habsburgs Wiedergänger auf der Siegesstrasse. «Grossrumänien» 1918-1940

Modernisierung und Fortschritt? Die Zwischenkriegszeit in Ostmittel- und Südosteuropa (Osteuropa-Reihe HS 2018)

1920 umfasste Rumänien gut doppelt so viel Territorium und Bevölkerung wie noch das sogenannte rumänische “Altreich” 1914. Wie entwickelte sich nun dieses neue, zahlreiche Minderheiten umfassende Rumänien politisch in der Zwischenkriegszeit? Dr. Florian Kührer-Wielach zeichnet die unterschiedlichen Vorstellungen von Staatsaufbau und Staatlichkeit nach, von den Karlsburger Beschlüssen bis zum Autoritarismus der späten 1930er Jahre.