UniBE

1947: Hunger und Armut statt Feierlichkeiten

"1917: Der 'rote Oktober' als Ereignis und Bezugspunkt in der sowjetischen Geschichte" (Osteuropa-Reihe HS2017)

Prof. Dr. Beate Fieseler (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) spricht über das Jahr 1947, als Hunger, Armut und Wohnungsnot das Leben der Menschen in der Sowjetunion dominierten, und der dreissigste Jahrestag der Revolution weit weniger gefeiert wurde als ein anderes Ereignis, nämlich das 800-Jahr-Jubiläum der Stadt Moskau. Alle Vorträge unter www.unibe.ch/ub/sob -> Veranstaltungen.