PHBern

Leibniz Rechenmaschine (1673) - Addition 3D-Animation

Als aufwaendiges Rechnen das Denken zu bremsen drohte, ivp - MiNTformatik

Diese 3D-Animation ist auf dem Wissensportal zu Gottfried Wilhelm Leibniz der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek zu finden. Das Wissensportal ist ausserordentlich sorgfältig aufgebaut, sehr informativ und sehr zu empfehlen. > Wissensportal zu Gottfried Wilhelm Leibniz (abgerufen am 28.01.2019)

Die Animation zeigt, wie die Addition 748 + 219 technisch gelöst wird. Zuerst wird die Zahl 748 vorne eingegeben, indem die Staffelwalzen (diese werden hier nicht genauer erklärt, die nötigen Informationen müssen anderswo besorgt werden) in die richtigen Positionen gebracht werden.

«Und drehe dann an der Handkurbel alle Staffelwalzen eine Umdrehung rum […]» (> Film NDR 01:05, abgerufen am 28.01.2019). Dadurch wird die Zahl (1. Summand) in die “zweite Reihe” kopiert.

Nun wird vorne die zweite Zahl (2. Summand) eingestellt. Mit anderen Worten, die Staffelwalzen werden in die der zweiten Zahl entsprechenden Positionen gebracht.

Nun werden durch das Betätigen der Handkurbel wieder alle Staffelwalzen um genau eine Umdrehung bewegt. Dadurch wird die vordere Zahl zur hinteren dazugezählt. Nicht ersichtlich ist, wie der Zehnerübertrag gelöst ist. Zum Verständnis des Zehnerübertrags müssen die notwendigen Informationen ebenfalls anderswo besorgt werden. Eine Information zu den Zehnerüberträgen soll trotzdem hier schon erwähnt werden: “Aus mechanischen Gründen kann die Maschine nur zwei Zehnerüberträge gleichzeitig ausführen” (> Wissensportal - Zehneruebertrag, abgerufen am 28.01.2019).

Dieser Film ist ein Informationsobjekt des Projekts M-Informatik-NT.