UniLU

Tagung Lebensende: Andreas U. Gerber; Entscheidungen am Lebensende – eine (ärztliche) Herausforderung

Öffentlichkeitsarbeit

Die Respektierung des Patientenwillens ist heute von ausserordentlicher Bedeutung. Diese Forderung gilt für heilbar Kranke, wie auch für Personen am Lebensende. Doch: Wer stellt die schwierige und meist schwer akzeptable Diagnose «Lebensende» und nach welchen Kriterien? Wie steht es in dieser Situation um die Verlässlichkeit des Patientenwillens? Wie sind die Begriffe «autonomer Entscheid» und «Urteilsfähigkeit» einer lebensbedrohlich kranken Person zu definieren? Der Referent empfiehlt, in schwierigen Situationen die Unsicherheit bezüglich dieser Fragen und ebenso den Prozess der Entscheidungsfindung in der Krankenakte zu dokumentieren.