FHNW

Wolfgang Beywl: Wirkungsvoller Umgang mit Feedback - Das Lernen sichtbar machen

Lehren und Lernen sichtbar machen - LLSM

Feedback gehört zu den wirkungsvollsten Möglichkeiten, das Lernen zu fördern. Begleitet durch Beispiele werden verschiedene Arten des Feedbacks unterschieden. Zwei Richtungen des Feedbacks sind: (1) Lehrende an Lernende; (2) Lernende an Lehrende. Als Lehrender man muss wissen, wann man wie welches Feedback gibt. So benötigen Novizen ganz anderes Feedback als Fortgeschrittene oder gar Expertinnen . Für verschiedene Anwendungssituationen und Zielgruppen werden konkrete Feedback-Formulierungen vorgestellt. Lehrende (aber auch Peers) können diese auf ihre Erfordernisse anpassen. Zehn Merksätze zum Feedback-Geben helfen bei der Orientierung. Wenn Lernende Feedback an Lehrende geben, nennt man dies auch formative Evaluation des Unterrrichts. Dies ermöglicht es den Lehrenden, ihren Unterricht zu optimieren. Eine Übersicht verdeutlicht Spielarten unterrichtsintegrierte formativer Evaluation. Die Videoaufnahme stammt vom Dozierendenkongress 2015 der Migros-Klubschule Zürich, die den Film proudiziert hat.